Visum: Wichtiges über den Aufenthalt in Australien

Als Europäer benötigt jeder Australientourist ein gültiges Visum. Egal wie lange man in das Land reisen möchte, man muss sich zuerst einmal um seine gültige Aufenthaltsgenehmigung kümmern. Auch wenn dies vorerst etwas stressig ist, hat man viele Optionen den 5. Kontinent zu bereisen. Alle Urlauber haben die Option, ein Visum für drei, sechs oder 12 Monate zu erhalten. Wer unter 30 Jahre alt ist und bestimmte weitere Bedingungen erfüllt, der kann sogar für ein Jahr lang nach Down Under reisen, um hier zu arbeiten und zu leben. Dieses Working Holiday Visum ist weltweit sehr beliebt und wird von unzähligen jungen Menschen dafür benutzt, um tolle Erfahrungen am anderen Ende der Welt zu sammeln. Wer einen bestimmten Job eine bestimmte Zeit lang Job ausübt, der kann es sogar um ein weiteres Jahr verlängern. Des Weiteren gibt es auch verschiedene Arbeitsvisa, die allerdings nicht so leicht erhältlich sind. Hierfür benötigt man entweder bestimmte Qualifikationen oder einen Sponsor. Natürlich ist es auch möglich, über die eigene Firma nach Australien zu gelangen, um dort zu arbeiten. Darüber hinaus gibt es auch viele speziellere Aufenthaltsgenehmigungen, wie zum Beispiel ein Visum für Rentner, Investoren, Business-Leute, zur medizinischen Behandlung etc. Es ist letztlich nur entscheidend, das passende Visum für sich zu finden, um legal ins Land einreisen zu dürfen. Mittlerweile ist es nicht mehr nötig, sein Visum schriftlich beim Konsulat oder der Botschaft zu beantragen, da die Option besteht, ein Online-Formular auszufüllen. In der Regel geht dies recht schnell. Ein Touristenvisum ist meist in paar Tagen genehmigt, eine permanente Aufenthaltsgenehmigung hingegen bedeutet einen sehr großen bürokratischen Aufwand. Daher gibt es professionelle Einwanderungsagenturen, die einem dabei behilflich sind. Diese sind zwar teuer, aber ersparen jede Menge Arbeit und achten darauf, dass alle Unterlagen vollständig sind. Wer es in Erwägung zieht, dauerhaft in Australien zu leben, sollte jedenfalls früh genug damit beginnen, alle Unterlagen für den Antrag zu sammeln. Alle Visa-Optionen findet man auf der folgenden Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.